- Anzeige -
×

Fehler

[Joomlashack License Key Manager] Joomlashack Framework not found

Notarztkurs - Allgemeine und spezielle Notfallbehandlung | Landshut | 09. März 2024 - 16. März 2024

BL

Kursdaten

Kursbezeichnung
Notarztkurs - Allgemeine und spezielle Notfallbehandlung
Startdatum
09. März 2024
Start-Zeit
09:00 Uhr
End-Datum
16. März 2024
End-Zeit
18:00 Uhr
Gebühren
1380 €
Leistungen:
NOTARZTKURS IM TA.LA. TAGUNGSZENTRUM LANDSHUT

Dieses Seminar dient dem Erwerb von Kenntnissen und Fähigkeiten gemäß Kursbuch „Allgemeine und spezielle Notfallbehandlung“ der Bundesärztekammer und umfasst 80 Stunden Kurs-Weiterbildung gemäß § 4 Abs. 8 der Weiterbildungsordnung für die Ärzte Bayerns i. d. F. vom 16. Oktober 2021, die am 1. August 2022 in Kraft getreten ist.

Die Teilnahme am Weiterbildungskurs steht Ärztinnen und Ärzten offen, die die Zusatzbezeichnung Notfallmedizin erwerben wollen, aber auch für Interessenten, die ihr Wissen in diesem Bereich auf den neuesten Stand bringen möchten. Die Kurs-Weiterbildung kann zeitlich parallel zur klinischen Weiterbildung absolviert werden.

Bei diesem Präsenz-Seminar ‒ bestehend aus acht Modulen an 8 Tagen ‒ steht neben der Vermittlung von theoretischem Wissen vor allem die Praxis im Mittelpunkt. Fallbeispiele, Rollenspiele und praktische Übungen helfen Ihnen, Routinetätigkeiten zu verinnerlichen und mit Ihrem Team im Notfall sicher zu handeln.

Im Rahmen eines Sichtungspraktikums lernen Sie mit Verletztendarstellern in einem realistischen Unfallszenario, wie eine korrekte Sichtung und prioritätengerechte (Erst-)Versorgung mit begrenzten Mitteln als erstversorgende/r Notarzt/Notärztin durchgeführt wird. Dieses Wissen können Sie bei der Simulation eines Großschadensereignisses (z.B. Busunfall, Bahnunglück etc.) mit Massenanfall von Verletzten (MANV) sicher aktivieren.

Als Praxishighlight wird Ihnen am letzten Tag eine Demonstration technischer Rettungsmöglichkeiten in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr und den örtlichen Hilfsorganisationen angeboten. Bei dieser Übung lernen Sie die praktischen Einsatzmöglichkeiten der Ausrüstung und Ausstattung der Feuerwehr im gemeinsamen Einsatz kennen.

Zusätzliche Angebote:
Fakultativ werden kostenlose Programmpunkte wie zusätzliches Mega-Code-Training, rechtsmedizinisches „Sammelsurium“ und abendliche Get-togethers der Teilnehmer organsiert.



INHALTE DES SEMINARS:

Modul I: Gesetze, Strukturen, Rahmenbedingungen
=> Aufgaben von Notärztinnen und Notärzten, Zusammenarbeit mit Rettungsdienstfachpersonal
=> Erstversorgung unter erschwerten Bedingungen inkl. Eigenschutz und Schutz von Patienten und Dritten
=> Aufgaben von Notärztinnen und Notärzten, Zusammenarbeit mit Rettungsdienstfachpersonal
=> Organisation und Rechtsgrundlagen des Rettungsdienstes
=> Medikolegale Aspekte des Rettungsdienstes, z. B. Qualitätsmanagement in der Notfallmedizin, Dokumentation
=> Aufgaben der Leitstelle
=> Fahrzeuge im Rettungsdienst und Luftrettung inklusive Ausstattung und Einsatzspektrum
=> Ambulante (notärztliche) Versorgung im Rettungsdienst
=> Einsatzstrategie und Transportplanung

Modul II: Untersuchung, Überwachung, Lagerung und Medikation
=> Strukturierte Patientenuntersuchung
=> Praxis der strukturierten Patientenuntersuchung inkl. Notfallsonographie
=> Lagerung und Anwendung von Hilfsmitteln inkl. Immobilisation
=> Medikation und Applikationstechniken
=> Überwachung (Monitoring) von Notfallpatienten
=> Elektrokardiogramm (EKG) in der Notfallmedizin
=> Praxis der EKG-Beurteilung
=> Atmung und Kapnographie

Modul III: Therapeutische Maßnahmen
=> Notfallnarkose
=> Praxis der Analgesie und Notfallnarkose
=> Atemwegsmanagement und Beatmung
=> Praxis des Atemwegsmanagements und der Beatmung (inkl. Nicht-invasive Beatmung NIV)
=> Reanimation von Erwachsenen
=> Praxis der Reanimation von Erwachsenen (Teil 1)

Modul IV: Therapeutische Maßnahmen
=> Polytrauma und Schwerverletztenversorgung
=> Klinische Schwerverletztenversorgung/Schockraummanagement
=> Thoraxtrauma und Entlastungsmaßnahmen inkl. Perikard
=> Praxis der Thoraxentlastung
=> Blutungsmanagement und Volumentherapie
=> Thermische Notfälle
=> Ethik in der Notfallmedizin
=> Praxis der Reanimation von Erwachsenen (Teil 2)

Modul V: Leitsymptome und symptomorientierte Notfallbehandlung I
=> Respiratorische Notfälle
=> Kardiale Notfälle
=> Zirkulatorische Notfälle
=> Neurologische Notfälle
=> Praxis der Schwerverletztenversorgung inkl. Schockraum

Modul VI: Leitsymptome und symptomorientierte Notfallbehandlung II
=> Psychische Störungen
=> Intoxikationen
=> Praxis der ambulanten (notärztlichen) Versorgung
=> Geburt und geburtshilfliche Notfälle
=> Praxis der Geburt und Neugeborenversorgung
=> Kindernotfälle inkl. Reanimation
=> Praxis des Kindernotfalls inkl. Reanimation

Modul VII: Einsatztaktische Grundlagen, Teamarbeit, Teamführung, Massenanfall von Verletzten/Erkrankten
=> Interpersonelle Fähig- und Fertigkeit
=> Strukturierte Patientenübergabe im Krankenhaus
=> Einsatznachbesprechungen, -nachsorge, Krisenintervention
=> Rechtfertigender Notstand, selbst- und fremdgefährdete Personen
=> Umgang mit Behandlungs-/Transportverweigerung durch den Patienten, Ablehnung durch den Rettungsdienst
=> Lagebeurteilung / Sichtung bei Massenanfall von Verletzen / Erkrankten (MANV)
=> Praxis der Lagebeurteilung im MANV

Modul VIII: Praxis-Tag Einsatztaktik /-technik /-training
=> Koordination der medizinischen mit der technischen Rettung
=> Demonstration technischer Rettungsmöglichkeiten
=> Einsatztaktik beim Massenanfall von Verletzen (MANV) (Ersteintreffen, Lagebeurteilung, Sichtung)
=> Komplexe Einsatzlage: Medizinischer Notfall
=> Komplexe Einsatzlage: Trauma
=> Abschlussbesprechung mit den Teilnehmern
CME-Punkte
96

Ort

Strasse | Nr. (Suchfeld)
Bürgermeister-Zeiler-Straße 1
Stadt
Landshut
Bürgermeister-Zeiler-Straße 1
Landshut, 84036
PLZ
84036
Land
Deutschland

Karte

Start/Ziel tauschen

Benutzer-Bewertungen

In diesem Beitrag gibt es noch keine Bewertungen.
Haben Sie schon ein Konto?
Ratings
Kursort
Kurs-Inhalte
Dozenten
Material
Organisation
Bewertung
Sie müssen die Nutzungsbedingungen anerkennen, um eine Bewertung abgeben zu können.
Kommentare